Am Donnerstag und Freitag traten wir, die Schüler des 3. Jahres, einen Mini-Sporttrip nach Dinant an.

Als erstes nahmen wir an einer geführten Tropfsteinhöhlenwanderung in den Grotten von Hans-sur-Lesse teil. Dort überquerten wir die Lesse, die durch den Berg fließt und lernten viel über die Bildung von Tropfsteinen. Eine beeindruckende Lichtshow rundete diesen Rundgang ab. Anschließend fuhren wir nach Dinant, um an einem 4-stündigen Kletterparcours teilzunehmen. Einige Schüler mussten sich überwinden, um in schwindelnder Höhe über Seile zu spazieren und sich in die Tiefe abseilen zu lassen. Besonders geschickt mussten wir vorgehen, um einen engen 100m langen Untergrundtunnel zu durchqueren, der gespickt war mit unzähligen Hindernissen. Nach diesen abenteuerlichen Aktivitäten gingen wir zu Fuß zur Herberge und beendeten den Tag mit einer Abendwanderung durch die Stadt. Am Freitag brachen wir zu einer 4-stündigen Kajakfahrt auf. In Zweierteams fuhren wir 21km flussabwärts und stärkten uns zwischenzeitlich mit einem Picknick am Ufer der Lesse. Die Sonne war unser ständiger Begleiter.  Im Nachmittag fuhren wir erschöpft, jedoch sehr stolz auf unsere Leistungen, wieder mit dem Bus nach Hause. Die zwei spannenden Tage ginger leider viel zu schnell zu Ende.

Die Schüler des 3. Jahres

ozio_gallery_nano

Artikel