Am 27.09.2019 fand der diesjährige Studientag des 3. Jahres statt.


Morgens haben wir in zwei Gruppen in der Schule mit dem 3D Drucker und den MakeBlocks gearbeitet. Die erste Aktivität bestand darin, einen Schlüsselanhänger in einem Programm zu entwerfen, der dann mit dem 3D-Drucker ausgedruckt wurde.

An die Makeblocks kann man verschiedene Sensoren und Geräte (Motoren) anschließen und dann den Makeblock-Roboter programmieren um verschiedene nützliche Dinge zu tun. Leider hatten wir zuerst einige Probleme die Laptops, mit denen wir die Roboter programmiert haben, mit dem Server zu verbinden, der unsere Programme in Maschinensprache für die Geräte übersetzen sollte. Doch schlussendlich hat es doch geklappt. Das Programmieren hat uns viel Spaß gemacht und wir fanden es sehr lehrreich.

In der 5. Stunde haben wir zusammen zu Mittag gegessen und sind anschließend Herrn Haep und Herrn Noel nach Eupen zu der Firma Capaul gefahren.

Man könnte sagen, wir sind von kleinen Robotern zu den großen Robotern gefahren, denn bei Capaul produzieren große, computergesteuerte Maschinen unterschiedliche, mechanische Bauteile, die vor allem in Flugzeugtriebwerken verbaut werden. Der Produktionsleiter, Herr Tom Henkes, hat uns alles genau gezeigt und erklärt, wie Mensch und Maschine dort zusammenarbeiten.

Am Ende haben wir noch ein Informationsvideo der Firma Capaul gesehen und uns über unsere Berufswünsche unterhalten. Zum Schluss haben wir eine Broschüre mit einem USB-Stick (16 GB!) bekommen. Gratis!

Danach haben wir uns bedankt und verabschiedet und sind zurück zur Schule gefahren.

Artikel